Mitarbeiter

Mitarbeiterüberwachung in Wien – Krankenstandsmissbrauch

Mitarbeiterüberwachung in Österreich – bei Krankheit und Diebstahl

Bei Verdacht auf ein Fehlverhalten Ihrer Mitarbeiter sollten Sie einen Detektiv hinzuziehen. Denn nur mit den entsprechenden Beweisen können Sie eine Kündigung mit allen Konsequenzen – zum Beispiel mit Verlust des Abfertigungsanspruches – durchsetzen. Wir übernehmen für Sie die Mitarbeiterüberwachung und kennen dazu die Rechtslage in Österreich, sodass wir die nötigen Beweise sammeln können.


Mitarbeiterüberwachung in Wien und ganz Österreich – für verschiedene Fälle

Krankenstandsmissbrauch

Der Mitarbeiter, der immer seinen Urlaub um ein paar Tage verlängert, dem die Wochenenden oft zu kurz sind oder der jedes Mal, sobald unangenehme Tätigkeiten in der Firma anstehen, plötzlich in den Krankenstand entschwindet – all das fällt unter den Begriff des Krankenstandsmissbrauchs.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass acht von zehn Personen, bei denen wir wegen des Verdachtes auf Krankenstandsmissbrauch eine Mitarbeiterüberwachung durchführen, für uns als Laien nicht krank erscheinen. Zwei sind ganz offensichtlich krank. Von den acht, in unseren Augen Gesunden, können wir vieren beweisen, dass sie Krankenstandsmissbrauch betreiben.


Diebstahl

Diebstahl im Unternehmen ist kein Kavaliersdelikt! Egal, ob es sich dabei um Gelddiebstahl, Lagerdiebstahl oder um den Diebstahl geistigen Eigentums handelt – durch das Einschleusen eines Detektivs in Ihr Unternehmen in Wien und ganz Österreich und mit anderen Methoden der Mitarbeiterüberwachung sammeln wir entsprechende Beweise.


Betriebsspionage

Ob Mitarbeiter, die das Unternehmen verlassen mussten/haben und frustriert sind, oder illoyale Mitarbeiter – sobald Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse weitergegeben werden, spricht man von Betriebsspionage. Entweder durch Einschleusungen oder durch verdeckte Inanspruchnahme der Leistungen decken wir auf, ob der Verdacht gerechtfertigt ist, und liefern entsprechendes Beweismaterial.


Spesenbetrug

Vor allem Außendienstmitarbeiter, die in ganz Österreich und darüber hinaus unterwegs sind, lassen sich vom Arbeitgeber nur schwer kontrollieren. Sollten Sie den Verdacht hegen, dass zu viele Spesen abgerechnet werden, schaffen wir durch Mitarbeiterüberwachung, Zeugenbefragungen, Fahrzeugortung und mehr Gewissheit.

Bei Fragen zur Mitarbeiterüberwachung und der entsprechenden Rechtslage in Österreich stehen wir gerne zur Verfügung!

Comments are closed